Coburg’s Albertsplatz

Nach zwei Jahre langer Renovierungsmassnahmen wurde der Coburger Albertsplatz vor drei Jahren fertig gestellt. Drei Jahre sind vergangen und trotzdem sorgt der umgestaltete Albertsplatz auch jetzt noch fuer Gespraechsstoff. Unterschiedlicher koennten die Meinungen der Buerger nicht sein. Der Parkplatz, sowie die 13 alten Baeume vor der Lutherschule wurden entfernt. Dennoch muss man der Stadt zu Gute halten, dass sie fuer acht Lindenbaeume ein neues zu Hause im Umkreis ausfindig gemacht hat. Fuer die uebrigen fuenf Baeume wurde leider kein neues zu Hause gefunden und sie wurden daraufhin gefaellt.

Visueller Mittellpunkt des “neu” umgestalteten Albertsplatzes ist die Lutherschule und der Platz wirkt nun durch den Umbau sehr viel offener. Das Lichtkonzept wurde vom Stuttgarter Designstudio Belzner Holmes Light Design Engineering entworfen und anschliessend umgesetzt und gewann in der Kategorie fuer Aussenbeleuchtung/oeffentliche Beleuchtung. Ein toller Anblick ist die Beleuchtung vor allem zusammen mit den Wasserfontaenen, welche an sommerlichen Tagen auch ein grosser Spass fuer die Kinder ist.

Wie man hier auch wieder sieht, hat jede Veraenderung seine Vor- und Nachteile. Etwas historisches und altes wurde genommen, da Coburg’s Albertsplatz nicht unbedingt der Beste war. Nach der Umgestaltung wirkt der Albertsplatz nun attracktiver und moderner fuer Buerger und Touristen und zusaetzlich wird die Lutherschule besser zur Geltung gebracht.

Werbung: Im Web bequem und preiswertAnubias online kaufen

Halloween – Die Nacht vor Allerheiligen

Der Herbst naht mit großen Schritten. Dies bedeutet, es ist bald wieder Halloween. Die meisten verbinden mit dem Begriff Halloween auf der Stelle Amerika. Der Grund dafür ist, dass ein Hauptteil der Leute denkt, dass Halloween aus Amerika kommt. Dies ist allerdings so auf keinen Fall wahr. An und für sich kommt der Halloween-Brauch aus Irland. Immigranten, die aus Irland nach Amerika ausgewandert sind, gedachten mit dem Halloween-Fest ihrer Sitten aus ihrer irischen Heimat. Halloween findet ausnahmslos in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1.11. statt. Gegenwärtig wird auch in der Bundesrepublik Halloween geradezu gefeiert. Die Kids nutzen diesen Anlass um sich zu kostümieren und von Heim zu Heim zu ziehen. Hier beanspruchen sie von den Bewohnern mit dem gerufenen Satz „Süßes, sonst gibt’s Saures“ Naschereien. Sollten die Bewohner, kein Naschwerk herschenken, werden ihnen kleine Streiche gespielt. Des Weiteren kann man zu Halloween allseits glühende Kürbisgewächse erblicken. Die Kürbisse werden zu Anfang ausgehöhlt. Hiernach werden Gesichter ausgeschnitten und ein Teelicht in das ausgehöhlte Kürbisgewächs gestellt. Wenn es nun finster wird, wird die Kerze angezündet und das Gesicht leuchtet einem entgegen und soll unheilvolle Geister zum Teufel jagen. Der Kürbis-Brauch zu Halloween kommt genauso aus Irland und findet seine Wurzel in einer altertümlichen Saga. Gemäß dieser Sage gab es dereinst einen Übeltäter mit Namen Jack Oldfield, welcher mit einem Kniff den Beelzebub einfing. Er verlangte vom Beelzebub, dass er ihm keinesfalls mehr in die Quere kommen solle, widrigenfalls würde er ihn nie mehr frei lassen. Als Jack irgendwann verstarb, konnte er wegen seiner bösen Taten logischerweise keineswegs in das Paradies kommen. In der Unterwelt wollte der Satan ihn jedoch erwartungsgemäß ebenso nicht. Damit er allerdings zumindest durch die Düsternis laufen konnte, schenkte der Satan ihm eine Rübe und eine glühende Kohle.

Anzeige: Im Internet bequem und günstig Anubias online bestellen

Kirmesspektakel vom Besten – das Oktoberfest

Das Münchener Oktoberfest ist das global größte Volksfest. Seit dem Jahr 1810 findet es traditionell immer auf der Theresienwiese in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Man sieht dort in Hülle und Fülle Fahrgeschäfte wie auch Losstände und Buden mit zahlreichen Süßwaren. Für den Magen ist mit reichlichen Ständen, Buden und gastronomischen Spezialitäten obendrein gesorgt. In der Gesamtheit werden hundertvierzig Gastronome und einhundertachtundsiebzig Schaustellerbetriebe vorhanden sein. Gern denken etliche Menschen beim Schlagwort Wiesn erst einmal ans Bierzelt und an einen ordentlichen Humpen Bier. Extra für das Oktoberfest in München wird von den Bierbrauereien ein außergewöhnliches Bier hergestellt. Dieses Bier enthält mehr Ethanol als ein übliches Vollbier. Der Preis für eine Maß Bier wird dieses Jahr zwischen 9,70 Euro und 10,10 Euro sein. Dieses Jahr können die Münchener Bürger und Bürgerinnen erstmalig im Festzelt Tradition Plätze buchen. Die Reservierung ist allerdings auf höchstens 2 Zehnertische, die gleichzeitig reserviert werden können, begrenzt. In diesem Fall gibt es keinen Mindestverzehr. Das Festzelt befindet sich im Bereich der „Oidn Wiesn“, die sich auf einer eigenen Fläche von 3,5 Hektar auf dem 34,5 Ha großen Festgelände befindet. Dieses Angebot sowie Schießbuden mit mechanischen Scheiben, welche damals um 1900 herum gang und gäbe waren, werden Leute, die auf Brauchtum Wert legen, anlocken. Auch für Kinder haben sich die Organisatoren mit einem Wiesn-Suchspiel etwas Tolles einfallen lassen. Und naturgemäß kommen die „Daheimgebliebenen“ auch auf keinen Fall zu kurz. Es gibt viele Andenken von der Wiesn. Von Taschen, T-Shirts, Tassen bis zu Bierkrügen gibt es zahllose Optionen. Dieses Jahr kann man außerdem einen Ballon-Dackel, den sogen. “Münchner Wastl” kaufen. Das Münchener Oktoberfest bietet Entertainment für die komplette Familie.

Anzeige: Im Internet bequem und günstig Cryptocorynen online kaufen

Ostern – Gedenken an die Wiedergeburt des Messias

Das Auferstehungsfest wird immer am Sonntag nach dem 1. Frühlingsvollmond gefeiert. In diesem Zusammenhang wird sich nach dem Gregorianischen Kalender gerichtet, was bedeutet, dass das früheste Datum für das Osterfest der 22.03. und der späteste Zeitraum für Ostern der 25. April sein kann. Im Verlauf der Osterfesttage gibt es zahlreiche Messen in den Gebetshäusern. Der Auftakt für die Osterfeiertage ist der Gründonnerstag, an welchem des Weiteren das Letzte Abendmahl in den Kirchen begangen wird. Die Festtage erstrecken sich hernach obendrein über den Karfreitag, den Ostersamstag, den Ostersonntag sowie den Ostermontag. Bundesweit zählen jedoch nur der Karfreitag sowie der Ostermontag als legitimer Feiertag. Für die Kirche hingegen ist der Karfreitag einer der höchsten Feiertage überhaupt. An Karfreitag denken wir an das Ableben des Gottessohnes. Gemäß Überlieferung starb der Sohn Gottes an diesem Tag am Kreuz für sämtliche Menschen und nahm alle Sünden und die Schuld der Menschheit damit auf sich. Darum gilt der Freitag vor Ostern auch als strikter Fasten- und Abstinenztag. Es ist überall gängig, an diesem Tag kein Fleisch, stattdessen alleinig Fisch zu verspeisen. Eine weitere Tradition ist das Verstecken von Osternestern. Das wird in manchen Haushalten am Gründonnerstag zelebriert oder jedoch am Ostersonntag. angesehene} Brauchtum ist vor allem für die Kinder gedacht. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle, ob die Osternester im Freien oder im Haus versteckt werden. Die Hauptsache ist der Genuss, den die Kids beim Aufspüren haben. In den Osternestern befinden sich mehrheitlich farbenfroh bemalte Ostereier wie auch Naschwerk. Während der Zeit vom Freitag vor Ostern bis zur Osternacht werden in Deutschland keine Kirchgenglocken geläutet. Am Ostersonntag gedenken wir dann der Wiedergeburt von unserem Erlöser.

Anzeige: Im Web bequem und preiswert Anubias online bestellen

Kommunalwahl 2014 in der Vestestadt Coburg

Am 16.03.2014 fanden die Kommunalwahlen statt, bei denen u. a. ein neuer Oberbürgermeister erwählt wurde. Seit 1990 war Norbert Kastner von der SPD OB der Vestestadt Coburg. Beim Antritt seines Amtes war er seinerzeit der jüngste OB in der Bundesrepublik Deutschland. Dieses Jahr schickten die Sozialdemokraten mit 100 % Zuspruch der SPD-Mitglieder von Coburg Norbert Tessmer als ihren Vertreter für das Amt des Oberbürgermeisters ins Rennen. Insgesamt ließen sich Vertreter von 7 Parteien für das Amt des Oberbürgermeisters von Coburg nominieren. Neben Norbert Tessmer für die Sozialdemokraten ließen sich des Weiteren Dr. Birgit Weber für die CSU, Christian Müller für die CSB, Martina Benzel-Weyh für Bündnis 90/Die GRÜNEN, Jürgen Heeb für die Wählergemeinschaft Pro Coburg e.V., René Hähnlein für DIE LINKEN und Jens-Uwe Peter für die FDP nominieren. Am 16.03.2014 stand das Ergebnis dann fest. Mit über 51 % gewann Norbert Tessmer von der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands die Wahl um das Amt des OB der Vestestadt Coburg. Auf den 2. Platz kam Dr. Birgit Weber von der Union mit über 25 % der Wahlstimmen. Die CSB landeten mit über 9 Prozent der Wahlstimmen auf dem 3. Platz. Martina Benzel-Weyh konnte die Bündnis 90/Die GRÜNEN auf den 4. Platz führen. Mit 4 % der Wahlstimmen erreichte Jürgen Heeb den fünften Platz für die WPC. René Hähnlein, der für DIE LINKEN kandidierte, kam auf den sechsten Platz mit über 2 % der Wählerstimmen und Jens-Uwe Peter erreichte mit nur 1 Prozent der Wahlstimmen den 7. Platz für die Liberalen. Die Zuordnung der Sitze im Stadtrat gliedert sich folgenderweise auf: SPD vierzehn Sitze, CSU 10 Sitze, Bündnisgrüne 4 Sitze, Christlich Soziale Bürger 4 Sitze, WPC 3 Sitze, die JC 2 Sitze, Freie Demokratische Partei 1 Sitz, DIE LINKEN 1 Sitz, ÖDP 1 Sitz.

Anzeige: Im Internet einfach und preiswert Cryptocorynen online kaufen

Der Frühling ist im Anmarsch

Langsam werden wieder Frühlingsgefühle geweckt. Die Temperaturen steigen gegenwärtig und die Sonne schickt mittlerweile auch wieder länger ihre Strahlen herab. Die Auswirkungen sind jedes Jahr gewaltig. Man ist einfach gleich besser gelaunt und kriegt den Wunsch mehr zu machen. Endlich können sogar die Wintermuffel ihre Freizeit wieder im Freien verleben. Das bedeutet zumeist auch für das Gaststättengewerbe einen Aufschwung. Vor den Cafes und Biergärten füllen sich die Stühle und wenn das Frühjahr erstmal richtig da ist, geht wie erwartet außerdem die Eiscreme-Saison los. Grünanlagen sind auch jederzeit ein geschätztes Freizeitziel. Sei es zum Joggen, Herumkaspern für die Kids oder jedoch als Anlaufziel für Hundehalter. Sowie die Sonne scheint, zieht es etliche Menschen in die Anlagen. Der Frühling bedeutet dennoch darüber hinaus meist für zahlreiche Leute, ihre Figur wieder auf Vordermann zu bringen. Bis zum Sommer will jeder wieder seine Bikinifigur zurückhaben. Nun beginnen die Fitnessprogramme und es wird emsig trainiert. Denn flott nähert sich als nächstes schon der Sommer. Miniaturgolf und Fahrradfahren sind genauso geschätzte Freizeitbetätigungen für die ganze Familie. Der Frühling lockt aber ebenso Sportmuffel aus ihren Schlupfwinkeln. Jetzt haben die Gärtner und Gartenfreunde jede Menge Arbeit. Vielerorts grünt und blüht es. Es wird gesät und gejätet. Die Gartenmöbel werden hervorgeholt und gesäubert, hier und da sogar generalüberholt. Und wenn man nun gar keine Lust auf Sport, Garten oder Fitness hat, lässt man es sich halt einfach so gutgehen, indem man die lauen Temperaturen genießt und nur faulenzt. Das Frühjahr ist nun mal eine geniale Saison.

Anzeige: Im Internet einfach und preiswert Cryptocorynen online bestellen

Historie des Karnevals

Die 1. Fundamente für die Fastnacht wurden schon vor 5000 Jahren im Zweistromland gelegt.  Heute wird die Karnevalszeit oftmals als 5. Saison betitelt. Die Karnevalszeit ist die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit, an welche sich nachher die Osterzeit anschließt. Der Abschluss der Karnevalszeit ist ergo zeitlebens der Aschermittwoch, mit dem anschließend die Fastenzeit begonnen wird. Im Verlauf der Faschingszeit werden allerhand Traditionen gefeiert. Es finden Karnevalsumzüge statt, alle verkleiden sich und überall wird laute Musik gespielt. Am namhaftesten ist die Karnevalszeit in Rio de Janeiro und die Karnevalszeit in Venedig. Schnurzpiepegal, wo man die Karnevalszeit begeht, allseits wird man währenddessen glitzernde Kinderaugen entdecken. Kids haben sehr viel Freude am Kostümieren und den Karnevalsumzügen. Auf Veranstaltungen werden unter anderem zumeist sogar Spiele für die Kinder veranstaltet. Anfänglich begann die Karnevalszeit am 06. Januar, dem Dreikönigsfest. Aber seit dem 19. Jahrhundert wird die Fastnachtssaison schon am 11. November eingeläutet. Als Argumentation hierfür nimmt man, dass es in einstigen Zeiten obendrein eine 40tägige Fastenzeit vor Weihnachten gab, welche am 11.11. begann.  An diesem Tag wurden dann sämtliche Viktualien aufgegessen, die nicht als qualifiziert für die Fastenzeit befunden wurden. Der Gipfelpunkt der Faschingszeit wird ab dem Nelkensamstag bis zum Rosenmontag und Veilchendienstag erreicht. Die Hochburgen der Fastnacht in der Bundesrepublik Deutschland sind in den Städten Köln, Main wie auch Düsseldorf. Sogen. Narrenrufe gehören unter allen Umständen zur Faschingszeit und sind überall zu bemerken. In Deutschland sind Helau wie auch Alaaf die üblichsten Narrenrufe. In jeder Menge Produktionsstätteen bekommt man mindestens am Rosenmontag oder Faschingsdienstag frei. Trotzdem sind dies keine gesetzlichen Ruhetage.

Anzeige: Im Internet einfach und preiswert Cryptocorynen online kaufen

08. März – Internationaler Frauentag

Seit über einem Jahrhundert gibt es mittlerweile den Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden. Der Tag steht für den Kampf der Frauen um Gleichberechtigung. Gleichsetzung bzgl. der Löhne oder zum Beispiel beim Wahlrecht. Der Internationale Frauentag steht jedoch außerdem für den Kampf gegen Krieg, generell für die Rechte der Frauen. In Westdeutschland hat der Weltfrauentag bisher in keiner Weise einen so großen Stellenwert wie z. B. in der einstigen DDR oder in anderen Ländern. In der Ukraine z. B. hat der Tag einen außerordentlich großen Stellenwert. An diesem Tag werden in Russland alle Frauen gefeiert. Was hier in Westdeutschland durch den Muttertag und Valentinstag zum Ausdruck gebracht wird, wird in Russland durch den Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden zum Ausdruck gebracht. Ukrainische Frauen werden am Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden absolut verwöhnt. Auch mit Präsenten. Nicht selten werden Blumen, Duftwasser, Naschkram oder Ringe geschenkt. Aber verwöhnen in keinster Weise nur Lebensgefährten und Kinder ihre Frauen beziehungsweise Mütter an diesem Tag.

Wenn Sie eine seriöse Partnervermittlung suchen, sind Sie bei Partnertreff H & L genau an der richtigen Stelle.

Gleichwohl der Arbeitgeber, männliche Mitarbeiter und so weiter verehren die Frauen an diesem besonderen Tag. Dies sieht man u. a. daran, dass der Weltfrauentag in Russland arbeitsfrei ist. Er ist ein Nationalfeiertag. In Deutschland entscheiden sich jede Menge Männer dazu, sich eine Frau aus der Ukraine zu suchen. Meistens läuft das über Partnervermittlungen. Jene Männer sollten sich den 8. März unter allen Umständen rot im Kalender notieren. Denn wenn er diesen Feiertag vergisst, wird seine Freundin aus der Ukraine sehr deprimiert sein. Entscheidet sich der Mann dazu, Blumen zu schenken, sollte er stets eine ungerade Zahl an Blumen nehmen. Eine gerade Zahl an Blumen nimmt man allein zu Bestattungen. Darüber hinaus sollte auf die Farbe Acht gegeben werden. Es empfiehlt sich, rot oder weiß zu wählen. Gelbe Blumen symbolisieren oftmals Untreue wie auch Verabschiedung.